Kinkel + Partner

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Brückenbau

elbemuehl01

Seit über 40 Jahren erstellen wir Entwürfe und Ausführungsplanungen von Brückenbauwerken jeder Größe. Egal ob Taktschieben oder Freivorbau, Vorschubrüstung oder Lehrgerüst, Plattenbalken oder Hohlkasten, Bogenbrücke oder Schrägkabelbrücke:
Innovation und Erfahrung sorgen für Ihren Erfolg.
Durch ein Klick auf die jeweilige Artikelüberschrift, gelangen Sie zu den vollständigen Artikeln

Elbebrücke Mühlberg

Elbebrücke MühlbertDie Elbebrücke Mühlberg wurde mit dem Deutschen Brückenbaupreis 2010 und mit dem Deutschen Stahlbaupreis 2010 ausgezeichnet. Gestalterisches Hauptmerkmal ist der Pfeiler an Achse 2, der als weit auskragender V-Pfeiler entworfen wurde und mit dem durchgehenden Stahlverbundhohlkasten die Form eines Auges bildet.

Talbrücke Froschgrundsee

Talbrücke FroschgrundseeDie Talbrücke Froschgrundsee überspannt mit einer Bogenstützweite von 270 m den Froschgrundsee im Zuge der Neubaustrecke Ebensfeld-Erfurt in der Nähe von Coburg. Der im Taktschiebeverfahren hergestellt Überbau besitzt eine Gesamtlänge von 798 m, die maximale Höhe über Grund beträgt etwa 60 m.

EÜ Grümpentalbrücke

gruempen 004Mit einer Gesamtlänge von mehr als 1.100 m und einem Stahlbetonbogen mit einer Stützweite von 270 m ist die Grümpentalbrücke gemeinsam mit der Talbrücke Froschgrundsee die größte Betonbogenbrücke Deutschlands und die größte Eisenbahn Bogenbrücke Europas. Sie ist Teil der Neubaustrecke Ebensfeld-Erfurt und befindet sich in der Nähe von Sonneberg.

Übersicht Projekte im Brückenbau

Hier findet sich eine Liste der Projekte in Textform

Übersicht Projekte im Brückenbau (en)

Hier findet sich eine Liste der Projekte in Textform (englisch)

Weidatalbrücke

WeidatalbrückeBei der Weidatalbrücke handelt es sich um eine 435 m lange Spannbetonhohlkastenbrücke im Zuge der BAB 38 Halle-Göttingen. Die maximale Stützweite von 169 m wurde im Freivorbau überbrückt. Mit den monolithisch eingespannten Doppelkopfpfeilern an den Hauptachsen 4 und 5 ergibt sich ein Rahmentragwerk.

Seite 4 von 4

Orientierung: Brücken