Kinkel + Partner

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Mainbrücke Ochsenfurt

  • Auftraggeber: Staatliches Bauamt, Würzburg
  • Ausführende Firma: Gerdum und Breuer
  • Hauptstützweite 104.00 m
  • Spannbetonbrücke als Hohlkasten
  • Herstellung im Freivorbau
  • erbrachte Leistungen: Tragwerksplanung LPH 4 und LPH 5
  • Bauzeit: 2016 - 2018

Die neue Mainbrücke Ochsenfurt überspannt den Main im Zuge der Bundesstraße 13 und verbindet die Altstadt von Ochsenfurt mit dem Ortsteil Kleinochsenfurt. Die Herstellung erfolgte im Freivorbau.

Die bestehende Stahlbrücke wurde durch eine neue Spannbetonbrücke ersetzt.
Der Überbau wird als dreifeldriger, in Längsrichtung vorgespannter einzelliger Hohlkastenquerschnitt mit einer Gesamtlänge von 239m ausgeführt. Die Herstellung erfolgt im Freivorbau von den Pfeilern Achse 20 und 30 aus. Der Überbau erhält im BZ eine interne Vorspannung und im EZ eine zusätzliche externe Vorspannung. Die Konstruktionshöhe beträgt im Feldbereich h=2,70m und wird zu den Stützen auf 5,20m angevoutet.
Die WDL und die Pfeiler werden auf Pfählen d=1,50m tiefgegründet.

Orientierung: Brücken > Mainbrücke Ochsenfurt