Kinkel + Partner

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Historie

Das Büro Kinkel+Partner ist aus der Aufspaltung des Büros Harries + Kinkel entstanden. Mit den Mitarbeitern aus dem Bereich Ausführungsplanung Brückenbau wurden die laufenden Projekte und damit die Erfahrung in das Büro Kinkel + Partner übernommen. Dr. Kinkel war seit 1966 als Beratender Ingenieur tätig.

Historie  
Das Büro Kinkel+Partner ist aus der Aufspaltung des Büros Harries + Kinkel entstanden. Mit den Mitarbeitern aus dem Bereich Ausführungsplanung Brückenbau wurden die laufenden Projekte und damit die Erfahrung in das Büro Kinkel + Partner übernommen. Dr. Kinkel war seit 1966 als Beratender Ingenieur tätig.

Seit der Talbrücke Grund im Jahre 1974 wurden ca. 30 Taktschiebebrücken nach seinen Sonderentwürfen geplant, dazu die Freivorbaubrücken Saarbrücke Ayl mit 135 m und Konz mit 165 m Spannweiten und die Naheüberbauung Idar-Oberstein. Spezielle Entwicklungen mit Patenten waren die Hängeschalendächer aus vorgespannten Betonplatten für Wasserbehälter und die Gleitvorschubrüstungen aus Spannbeton der Bahnbrücken Rombachtal, Mülmisch und Pfiefe.

Das Programm SDURCH für gekrümmte Spannbetonbrücken wurde in 1973 von ihm konzipiert und programmiert, ebenso wie das CAD-Programm CADKOIN, das unter seiner Leitung 1985 realisiert wurde und erstmals Bewehrungselemente enthielt.

Die Entwicklung der Bewehrung mit vorgespannten Betonstäben wurde von ihm erstmals im Jahre 1997 zum Patent angemeldet. Zusammen mit Professor König wurde das Verfahren entwickelt und wird nun in der Firma iCOR Spannstabtechnik vermarktet.

Seit 1994 firmiert das Büro unter seinem jetzigen Namen und Dipl.-Ing. Knut Bock trat als Partner in die Geschäftsführung ein. Im Jahr 1996 wurde die Leipziger Niederlassung gegründet.

Im Jahr 2004 wurde Herr Dr. Ing. Jens U. Neuser als weiterer Gesellschafter und Geschäftsführer in das Ingenieurbüro aufgenommen.

Seit 2009 ist die Waltgalmarini AG Gesellschafter von Kinkel + Partner.

Ende 2014 verläßt Dr. Jens Neuser Kinkel + Partner.

Orientierung: Das Unternehmen > Historie